Wenn wir nicht ganz wir selbst sind, wahrhaftig im gegenwärtigen Augenblick, verpassen wir alles   ~  Thich Nhat Hanh


 

 

DIE AKTUELLEN HERBSTKURSE SIND AUSGEBUCHT!!!!

 

NEUANMELDUNGEN erst wieder ab Jänner 2019  möglich!


 

 

PROUDLY PRESENT - MEINE NEUE WUNDERSCHÖNE ALTSTADTLOCATION ÜBER DEN DÄCHERN VON SALZBURG

 

KUNSTQUARTIER SALZBURG IN DER BERGSTRASSE 12, TOP FLOOR, 5020 SALZBURG

 

AB OKTOBER - JEDEN DONNERSTAG UM 18:30 Uhr

 

 

 


Start der neuen Kurse Oktober 2018 

 AUSGEBUCHT!!!!

 

Dienstag - 18.30 Uhr - Strong Spine AUSGEBUCHT!

 

Donnerstag- 18.30 Uhr - BodyMindYoga

 AUSGEBUCHT!

 

 


NEU seit 2017 in meinem Yoga-Kurs Angebot:

 

 

  HORMONYOGA für Frauen ( HoYo )

   "Frau Sein  - im Einklang mit dem eigenen Körper!"

 

  nächster Workshop ab November 2018 - jeden Dienstag - 20.00 Uhr 

  4mal € 100,--, Evang.Pfarrgemeinde Gneis, Dr.-Adolf-Altmann-Straße 10, 5020 Sbg.

  Begrenzte Teilnehmeranzahl!

 

 


 

Forschung | So wirkt Yoga auf die Gesundheit

Medizin & Yoga Interview PD Dr. Holger Cramer (Artikel 2.3.2018)

 

 

https://medizinundyoga.at/aus-der-wissenschaft-interview-mit-pd-dr-holger-cramer/

 

 

So wirkt Yoga bei verschiedenen Beschwerden
Yoga besteht nicht nur aus Körperübungen (Asanas), sondern auch aus Atemübungen (Pranayama) und Meditation. Yoga regelmäßig ausgeübt wirkt sich nachweislich positiv bei verschiedenen Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Schmerzen und psychische Probleme aus.

Yoga bei hohem Blutdruck und zur Gewichtsreduktion
Im Interview berichtet Dr. Holger Cramer weiter, „Yoga kann die körperliche Aktivität steigern, den Blutdruck, Blutfette und den HbA1c-Wert („Langzeitblutzucker“) senken und auch den Bauchumfang, BMI und das Gewicht reduzieren. Alles wichtige Risikofaktoren für Herz-Kreislauf- und sonstige Lebensstil-assoziierte Erkrankungen."

Yoga hilft bei Stress, Depressivität und Ängstlichkeit
„Nicht zu vergessen die psychische Wirkung: Yoga reduziert nachgewiesen Stress, Depressivität und Ängstlichkeit, Parameter die nicht nur das Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes Typ 2 erhöhen, sondern auch allgemein das Sterberisiko und auch mit Krebserkrankungen in Verbindung gebracht werden".

Yoga bei Rücken- und Nackenschmerzen
Auch bei der Behandlung von Rücken- und Nackenschmerzen konnten positive Wirkungen von Yoga nachgewiesen werden. „Die Wahrscheinlichkeit einer Besserung des Gesundheitszustandes ist bei PatientInnen, die Yoga praktizieren mehr als dreimal so hoch wie bei solchen, die kein Yoga üben. Insgesamt profitieren etwa zwei Drittel aller Rückenschmerzpatienten von der Teilnahme an einem Yogakurs,“ erklärt Dr. Holger Cramer.


 

Endlich bewiesen: Yoga macht gesund!